Tuning von  RD 250 / 350  Zweitaktmotoren Baujahr 1973-1986

Änderungshistorie

18. Nov. 2016

Große Kühlwirkung eines kleinen Lochs im Kolben  der RD350 Luft

19. Nov. 2016

15% Boost durch modifikation des Kolbens bei der RD350 Luft

 


Hallo Fans der luftgekühlten RD-Motoren. Auf dieser Homepage geht es darum herauszufinden, was wirklich an Leistung in einem luftgekühlten RD250-Motor, Typ 352 von 1973 steckt.  Jede beschriebene Maßnahmen wurde auch wirklich erprobt.

Die Homepage wächst so, wie ich in meinem Tun weiter voranschreite. Ich gebe alles so genau wie möglich wider und nach bestem Wissen und Gewissen. Klar muss aber sein, dass wir hier die technischen Grenzen des RD-Triebwerkes ertasten. Beim Nachvollziehen der Tipps kann man leicht zu weit gehen und sich den Motor ruiniert, wofür ich natürlich nicht so hafte.

 

Fangt beim Tuning nicht damit an, als erstes den Einlass- und Auslass-Schlitz zu vergrößern. Von allen Maßnahmen die ich ausprobiert habe, haben diese die kleinste Wirkung gezeigt (+5%). Das gilt jedenfalls, wenn man beim Serienauspuff bleibt.

Richtig viel bringt Folgendes:

  • +8%   : Änderung der Brennraumform im Zylinderkopf
  • +10% : Änderung des Luftfilters mit richtige Abstimmung der Vergaser
  • +15% : Änderungen am Kolben und Zylinderfuß
  • +20% : Rennauspuff (Nur bei wassergekühlten Modellen zu empfehlen. Bei den Luftkühlern fliegen die Bleigewichte ruck zuck raus.

Wem das nicht reicht

  • Grösserer Auslasskanal <5%
  • VForce Membran <5%
  • Digitale Zündung <5%

 


Bitte berücksichtigt, dass das so modifizierte Triebwerk für Klassikrennen auf abgesperrten Rennstrecken gedacht ist. Jeder trägt selber die Verantwortung dafür, in welches Fahrwerk er den entstehenden Rennmotor mit über 50 PS einbaut und auf das er sich dann mit seinem Leben und seiner Gesundheit setzt. Sollte dennoch jemand auf die Idee kommen, eine der beschriebenen Modifikationen an einem Fahrzeug vorzunehmen, dass noch im öffentlichen Straßenverkehr bewegt werden soll, so ist eine technische Abnahme der Änderung bei autorisierter Stelle erforderlich.